Informationen für Arbeitssuchende

Unsere drei Wege zu Ihrem neuen Job

Für alle Berufsfelder bietet Schütze + Seifert grundsätzlich drei Wege in einen neuen Job:

  1. Die klassische Arbeitnehmerüberlassung (AÜ)
  2. AÜ mit anschließender Eingliederung in das Stammpersonal des Kundenunternehmens
  3. Die klassische Personalvermittlung (PV) direkt in das Stammpersonal des Kundenunternehmens.

Hierbei kommt uns eine hohe Kundenakzeptanz und unsere über 25jährige Branchenerfahrung zu Gute.

Wussten Sie, ...

  • ... dass über 100 Firmen schon länger als 15 oder gar 20 Jahre mit Schütze + Seifert zusammenarbeiten - also zum Teil schon im letzten Jahrtausend Kunde waren und es heute noch sind?
  • ... dass viele langjährige Schütze + Seifert Mitarbeiter eben solange als Leiharbeiter für uns tätig sind, obwohl Sie schon oft hätten wechseln können?
  • .... dass wir besonders stolz auf zwei Facharbeiter sind, die bereits seit dem Gründungsjahr als Leiharbeiter für uns tätig sind?
  • ... dass in den Jahren 2014 bis heute über 500 Schütze + Seifert Leiharbeiter in das Stammpersonal an unsere Kundenunternehmen vermittelt wurden?
  • .... dass 75% der Schütze + Seifert Leiharbeiter übertariflich bezahlt werden?

Es ist unser täglich Brot Menschen über ein Arbeitsverhältnis zusammen zu bringen, dies tun wir stets professionell und motiviert unter Beachtung aller rechtlichen und moralischen Voraussetzungen.
Hierzu werden alle Schütze + Seifert Verantwortlichen durch die Unternehmer und Firmengründer Walther Schütze und Matthias Seifert fortlaufend angehalten und diese gleichermaßen überbetrieblich weitergebildet.

Sicherheit und Qualität in Kurzform

  • Als Mitglied der ersten Stunde des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (IGZ e.V.) sind wir Anwender des Tarifvertrages IGZ/-DGB.
  • Zuverlässigkeit, Fairness, Respekt und Seriosität sind Werte, für die sich der IGZ mit seinem Ethik-Kodex stark macht. Damit dieser IGZ Ethik-Kodex kein "zahnloser Tiger" bleibt, überwacht eine unabhängige Kontakt- und Schlichtungsstelle (KuSS) die Einhaltung der Regeln.